03.06.2016

Rente mit 73 - na und

Ich verstehe die Aufregung um die Rente mit 73 nicht. Ist doch ganz logisch und kann jeder für sich selbst nachrechnen.
Wenn der Satz für die Rentenversicherung, sagen wir vereinfacht, 20 % beträgt, muss man für jedes Lebensjahr im Rentenalter 5 Jahre einzahlen - also, wenn man sein Leben so weiterleben will, wie bisher.

Arbeitet man, sagen wir, wieder vereinfacht, 45 Jahre, kann man also 9 Jahre Rente bekommen. ;-)

Und was ist dann? Pille nehmen und gut ist irgendwie doof. Also muss das doch jemand weiterzahlen. Aber nur wer.

Zurück zum Rechnen: Schulpflicht bis 18, danach ein bisschen Lehre und los geht die Arbeit mit 21. Rente startet dann mit 66. Und mit 75 darf man dann den Löffel abgeben. Wenn man studiert, hat man noch 4 bis 5 Jahre länger.

Überrascht bin ich immer wieder, dass unsere Politiker die Wahrheit nicht einfach beim Namen nennen. Und ja, ich hatte VWL bei Prof. Rürup und die Rentenformel ist wesentlich komplizierter, aber so ist es erstmal für jeden verständlich. Oder?
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts