31.05.2009

Kurz-Zeit-Arbeiter

Vor zwei Jahren hatten wir im Büro mal ein Brainstorming zu "Mietarbeitsplätzen".

Die war ziemlich lang und kontrovers. Schlußendlich wollte der Interessent aber unsere Hilfe nicht in Anspruch nehmen, weil er es nicht "kommerziell" aufziehen wollte. Das war wirklich schade, aber das passiert Euch sicher auch häufiger.

Nun lese ich gerade von betahaus und bin (fast) sprachlos. Der Start bzw. die Motivation war wohl ein bisschen anders, aber so in etwa sah das Konzept auch aus. Allerdings - die Kinderbetreuung war bei unserem Konzept schon eingebaut.

Nun ja, Berlin. ;-)

Oder gibt's sowas auch schon in Dresden, Chemnitz, Halle oder Leipzig?

Kommentare:

Ralf Lippold hat gesagt…

Hallo,

in Dresden ist LockSchuppen mit ähnlichem Konzept (Mietarbeitsplätze - komisches Wort, mag Co-Working mehr;-)) am Start, 2 Monate alt, inspiriert durch TeamAcademy, SingularityUniversity, @HubKingsCross.

Mehr unter http://mindbroker.de/wiki/LockSchuppen

Bei Interesse gerne melden.

Schöne Grüße

Ralf

blondie hat gesagt…

Für Leipzig gibt es erste Bewegung:

http://betahausle.mixxt.de/