11.09.2007

heute ist der 11. September

Wären da nicht ständig die Erinnerungen in den Medien, wüsste ich nicht, ob ich mich von selbst an das Verschwinden der TWIN Towers erinnern würde.

Gestern fiel uns auf, dass wir uns relativ gut an den (nun leider) historischen Tag erinnern können. Von keinem anderen Tag kann ich sagen, dass ich wie üblich im südlichen Sachsen-Anhalt Kunden gejagt Beratungsgespräche durchgeführt habe. Nach dem Hören der ersten Nachrichten habe ich alle Termine abgesagt und bin nach Hause gedonnert. Dort habe ich dann traumatisiert fern gesehen.

Während ich das schreibe ist die Erinnerung zwar stark verblasst, aber ich kann immer noch nicht fassen, wozu Menschen im Stande zu sein scheinen. Es macht ich unendlich wütend, das unsere (?) Welt so brutal ist.

Vorhin sagte Klaus Feldmann, wer den nicht kennt - bitte melden, im Interview, dass eine der schlimmsten Nachrichten der Verkehrsunfall in Langenweddingen zwischen Ferienzug und Tanklaster war. Es lag vor allem daran, dass es das erste Mal war, das für die Berichterstattung im TV Bilder vom Unfall freigegeben waren. Seiner Aussage waren alle (Sprecher, Redakteure etc.) in die sensible Auswahl der Bilder einbezogen. Die Hauptfrage lautete wohl: Kann man so ein Bild noch 19:30 zeigen?

Ich bin gar nicht sicher, ob es eine Lösung wäre, nur noch positive Nachrichten zu lesen, zu hören und zu sehen - bin jedoch auch heute auf Kommentare und Meinungen gespannt.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts