10.08.2008

Skandalöse Anklage in Hanau


„1-Euro-Jobs verdrängen in großem Umfang reguläre Arbeitsplätze qualifizierter Beschäftigter."

...

„Von der offiziellen Behauptung, 1-Euro-Jobs dienten der Wiedereingliederung ins Berufsleben, kann keine Rede sein, schon gar nicht mit den Zwangs-Jobs im Recyclingcenter. In der Sozialhilfeberatung, in der ich ehrenamtlich tätig bin, häufen sich die Fälle, in denen Hartz-IV Bezieher mehrere 1-Euro-Jobs hintereinander zugewiesen bekommen.“

Skandalöse Anklage: „Hausfriedensbruch“
Gebloggt mit Flock Browser

1 Kommentar:

Robert hat gesagt…

Das ist ja nun nix neues. Die faktische Einführung eines Höchstpreises für ein Produkt, in dem Fall Arbeit im niedrig qualifizierten Bereich, führt zwangsläufig zu Fehlallokationen und dem Rückgang höherpreisiger aber gleichartiger Produkte. War vorher bekannt, rot-grün hat es trotzdem gemacht, weil es die Statistik schönt. Das nenn ich Symbolpolitik auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung.