15.03.2007

Der Gläserne Leipziger kommt

Endlich ist es geschafft. Die Verwaltung unter Ex-Jugendbeigeordnetem Jung hat das seit 5 Jahren in Plänen existierende Konzept eines zentralen Informations- und Buchungssystem auf den Weg gebracht. Es soll lt. Brigitte Blattmann, Amtsleiterbereich Jugendamt, spätestens im Herbst am Start sein. Eine Kooperation mit 10 von 61 Freien Trägern ist jetzt schon sicher.

Gesponsert durch die strom- und gasbeziehenden Leipziger und Polen werden suchende Eltern auf noch einer Internetplattform über freie und belegte Krippen- und Kindergartenplätze informiert.

Nach uns vorliegenden Informationen wird für das System automatisch auf das Einwohnermelderegister zugegriffen.

Vorteil: Wirklich jeder Neu-Leipziger ist in der Datenbank vorhanden und man kann das "Problem" der Hauskinder (Krippe- und Kindergartenverweigerer) an der Wurzel packen.

Nachteil: Der Aktion "familien-extra" fehlen von den durch den Stadtwerken Leipzig bereitgestellten Mitteln jetzt schon 60.000 Euro.

Wer nicht bis zum Herbst warten will, findet unter http://www.kita-leipzig.de schon jetzt einen freien Platz. Und wer kein Internet hat, ruft vom deutschen Festnetz die kostenfreie Hotline (0900-1-778285) an und hinterlässt seine Kontaktdaten.

Mehr Infos zum Gläsernen Leipziger (nein, nicht die Straßenbahn)
http://leipzigerkamera.twoday.net/
http://leipziger-kamera.cjb.net/
http://www.nadir.org/nadir/initiativ/infoladen_leipzig/camera/
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts