13.09.2007

Meinungshure?

Der Eine oder Andere der verehrten Leserschaft dürfte sich in den nächsten Tagen fragen, warum blondie jetzt gegen entgelt nachdenkt.

Eine wirkliche Begründung gibt es nicht. Zunächst fand ich die Idee von trigami recht interessant und habe mich angemeldet. Im Nachgang habe ich dann verschiedene "gekaufte" Beiträge gelesen. Und die waren gar nicht gekauft - sondern in den meisten Fällen ein ehrliches Auseinandersetzen mit dem Produkt, der Webseite oder dem Dienst.

Zum Ablauf

A) Es gibt einen Auftrag für den ich mich als Nachdenker bewerbe.
B) Der Kunde von trigami wählt dann aus, ob blondie dann mal auf die Seite schaut und ein paar Zeilen tippt.

Wenn mich ein Thema nicht interessiert, bewerbe ich mich gar nicht erst. Es gibt aber eine Wuschliste, wo blondie sich Produkte etc. gewünscht hat.

Eine Frage, die sicher auch interessiert, ist, was mache ich dann mit der ganzen Kohle. Mit Herrn K. jr. Eis essen, mit A. ins Variete oder andere Luxusartikel konsumieren.

Ach, was mir gerade noch durch den Kopf schießt. Ist die Qype-Berichterstattung gegen Punkte und die Chance auf Teilnahme an der QCN nicht auch kommerzielles (?) Bloggen, wenn auch auf einer "anderen" Seite?
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts